Antragsstellung

Schriftgrösse
 
 
Um Leistungen der Pflegeversicherungen in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie einen Antrag bei Ihrer Pflegekasse stellen. Die Pflegekasse befindet sich bei Ihrer Krankenkasse. Sobald Sie einen Antrag bei der Pflegekasse gestellt haben, beauftragt diese den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) mit der Begutachtung zur Feststellung Ihrer Pflegebedürftigkeit.
 
Grundsätze der Pflegebedürftigkeit im Sinne des SGB XI
Als pflegebedürftig im Sinne des SGB XI gelten Personen, die gesundheitliche Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der
Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. Es muss sich um Personen handeln, die körperliche,
kognitive oder psychische Beeinträchtigungen oder gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen nicht selbständig
kompensieren oder bewältigen können. Die Pflegebedürftigkeit muss auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate und mit mindestens der in § 15 SGB XI (Ermittlung des Grades der Pflegebedürftigkeit) festgelegten Schwere bestehen.
 
 
Der Grade der Pflegebedürftigkeit:

Pflegegrad 1:     geringe Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
 
Pflegegrad 2:     erhebliche Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
 
Pflegegrad 3:     schwere Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
 
Pflegegrad 4:     schwerste Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
 
Pflegegrad 5:     schwerste Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung